Suche
  • Kerstin Gesselbauer

a part of my story.....

ICH - wer ist das eigentlich?


Mehr als 30 Jahre meines Lebens fragte ich mich selten, wer ich bin oder wer ich sein möchte. Ich war einfach - mit all meinen Stärken und meinen Schwächen. Mein Leben hatte ich im Griff. Ich hatte Ziele, die ich erreichte, konnte meine kleinen Krisen immer gut überwinden, war zielstrebig, ehrgeizig und musste kaum wirkliche Steine auf meinem Weg überwinden. Wenn alles rund läuft gibt es kaum Notwendigkeit, sich über das eigene ICH Gedanken zu machen - zumindest dachte ich das so. Warum soll ich mich selbst besser kennenlernen, meine Werte, meine Art zu Denken und zu Handeln? Warum sollte ich reflektieren, darüber, wie ich mein Leben gestalte, über meine Denkmuster und daraus abgeleiteten Reaktionen? Niemals hätte ich erwartet, dass mich meine Art, mein Leben zu leben, irgendwann an den Beginn einer Depression bringen würde. Der Rucksack meiner weniger angenehmen Erfahrungen aus der Kindheits- und Jugendzeit ist nicht sonderlich schwer - niemals hätte ich daher gedacht, jemals professionelle Therapie in Anspruch zu nehmen.


Und dennoch kam es so - Anfang 30.


Da wurde ich wachgerüttelt und stellte fest, dass es an der Zeit ist, mich selbst richtig kennenzulernen, um wieder kraft- und energievoll am Leben teilhaben zu können. Und heute sage ich: es ist für alle von uns, im Sinne unserer körperlichen und seelischen Gesundheit, so unglaublich wichtig, mit uns selbst wieder in Kontakt zu kommen, uns selbst verstehen zu lernen und zu erkennen, wo unsere kleineren oder größeren Themen liegen, die uns irgendwann aus der Bahn werfen könnten.


Wir alle haben Ängste, Sorgen, fühlen uns schuldig, schämen uns, tragen Glaubenssätze in uns, die uns blockieren - aber wir können all das erst dann erkennen, wenn wir uns trauen, genau dort hinzuschauen - auf unsere dunklen Flecken. Ja, manchmal ist es der einfachere Weg, diese nicht zu sehen, aber es ist nicht der Weg, der unserer ganzheitlichen Gesundheit dienlich ist. Vielen Menschen geht es so wie ich: erst durch eine echte Krise haben wir erkannt, dass wir uns mit unserer Innenwelt auseinandersetzen dürfen, um wieder Boden unter den Füßen zu gewinnen.


Wartet nicht darauf, bis euch eine Krise wachrüttelt, sondern schenkt euch, im Sinne eurer ganz persönlichen Gesundheit, einen ehrlichen Blick in euer Sein, euer Handeln, Denken und Fühlen um für alle Herausforderungen in eurem Leben eine stabile Basis zu schaffen :) Jetzt - nicht später oder irgendwann!





22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Nie genug Zeit?