Suche
  • Kerstin Gesselbauer

Listen to your body!

Es gibt manchmal einen Moment im Leben, an dem man "aufwacht", der Körper rebelliert und signalisiert: "So kann es nicht weitergehen."


So war es auch bei mir.


Lange war ich davon überzeugt zu sein, wie ich bin. "So bin ich einfach, das ist mein Charakter, das sind meine Gene....". Diese Gedanken sind blockierend, weil sie für dich deine WAHRHEIT sind und du sie für gegeben annimmst, dir aber damit die Möglichkeit raubst, so zu leben, wie du es möchtest.


Erst wenn dir bewusst ist, dass dir alle Möglichkeiten offen stehen, dein SEIN zu verändern, deine Gedanken und damit dein Verhalten, darfst du dich auf einen wunderschönen Weg machen, um dich selbst zu finden.


Unsere emotionale Gesundheit leidet, wenn wir in ständigem Widerstand mit unserem inneren ICH leben, wenn unser Verhalten nicht dem entspricht, was wir eigentlich wollen. Die Veränderung beginnt damit, dass du HINSCHAUST, auf deine Gedanken, dein Handeln und deine Gefühle, die dein Handeln auslöst. Dann darfst du deine Widerstände erkennen und Wege suchen, sie aufzulösen.


Mach dir in deinem Alltag bewusst, in welchen Situationen du unangenehme Gefühle verspürst. Wann bist du wütend, verärgert, machst dir Sorgen, bist traurig, unruhig? Was spürst du dabei in deinem Körper, wo drückt oder zwickt es, welche Körperteile sind besonders angespannt? Vielleicht führst du dazu ein kleines Tagebuch und sammelst diese Eindrücke um dann ein Bild entstehen zu lassen, wo dein Weg der Veränderung beginnen darf.


Sei wachsam, dein Unterbewusstsein sprich tagtäglich durch deinen Körper mit dir. Hör mal hin!


"Wenn wir das Flüstern des Körpers nicht hören, dass etwas aus der Balance geraten ist, dann beginnt er zu schreien"

(Lissa Rankin)




19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Nie genug Zeit?